vbn-verlag.de

Suche

Praxis-Fall: Schwangerschaftsekzem

Eine 32 - jährige kam mit therapieresistentem Ekzem in der 33. SSW im Hochsommer zu mir. Cortison der Fachärzte und Universitätsklinik hatte nicht geholfen. Die professorale Diagnose lautete: Starke Ausbildung von Hitzepickeln!

Nach 2½ Wochen Kostumstellung auf ökologische Frischkost, reichlich Wasser und umfassende hoT war alles völlig abgeheilt.

In der 37. SSW kam die Patientin mit einem Rückfall. Ursache nach langem Gespräch: "Supermarkt-Gouda" zum Überbacken einer einzigen selbst gemachten Pizza! Nach 5 Tagen mit 3 l Wasser pro Tag war alles gut. Das kurz darauf geborene Kind war gesund. ? Der ungläubige Ehemann, ein Ingenieur, kam kurz vor der Entbindung noch in die Praxis, ?um auch so fit zu werden wie meine schwangere Frau!?