vbn-verlag.de

Suche

Vitamin B2 - Riboflavin

Der Name Riboflavin leitet sich von der starken gelben Farbe " flava " ab. Hefezellen können B 2 selber synthetisieren, die Leber kann es in bestimmtem Umfang speichern und es ist angereichert z.B. in Fleisch, Milch und natürlichen Eiern.
Da es wasserlöslich ist, geht es leicht in das Zubereitungswasser über und ist so für unsere Ernährung verloren. 

Die tägliche Zufuhr von Vitamin B 2 liegt nach den Empfehlungen der DGE bei 1,6 mg. Die internationalen Empfehlungen liegen bis zu 150fach höher, z.B. bei Leibovitz mit 100 mg und bei Allen bei bis zu 200 mg pro Tag. Für Überdosierungen sind keinerlei Nebenwirkungen bekannt. 

Als Indikationen oder Warnhinweise für einen B 2 - Mangel gelten neben unspezifischen Störungen wie Abgeschlagenheit und Müdigkeit wiederholte Schleimhautentzündungen in Mund und Nase. Sehstörungen können gut auf eine zusätzliche Zufuhr von B 2 ansprechen.
Ein Mangel kann sich vor allem bei chronischen Darmerkrankungen, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus und im Alter entwickeln.

Chronische Alkoholiker haben stets einen ausgeprägten Mangel an B - Vitaminen.